Solar

Energieerzeugung durch Photovoltaik leistet einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt mit geringerem CO2-Ausstoß. Wechselrichter (auch Inverter genannt) sind elementarer Teil einer Photovoltaik-Anlage. Sie wandeln den Gleichstrom, der von den Solarmodulen produziert wird, in haushaltsüblichen Wechselstrom um. Die kleinsten Photovoltaik-Anlagen haben nur ein Solarmodul, die größten mehrere tausend Module. Micro-Inverter sind für kleine Anlagen geeignet, z.B. Balkonkraftwerk genannte Balkonsolaranlagen. Auch für gebäudeintegrierte Photovoltaik haben sie aufgrund der geringeren Spannungen im Vergleich zu String-Wechselrichtern Sicherheitsvorteile.

Solarkleinanlagen sind unkompliziert anzumelden und der nachhaltig produzierte Strom kann direkt genutzt werden, um die Stromkosten zu reduzieren und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. In Deutschland ist es genehmigungsfrei erlaubt, Anlagen bis 600 Watt privat zu betreiben, um den Eigenverbrauch zu senken. Eine Mini-PV-Anlage ist beim Netzbetreiber durch den Verbraucher selbst anzumelden, nicht über einen Elektroinstallateur wie bei größeren Solaranlagen.

Besonders effizient sind unsere Micro-Wechselrichter dank der Maximum Power Point Tracking-Technologie (MPPT). Hierbei wird ein Photovoltaik-Modul elektrisch so belastet, dass es die größtmögliche Leistung liefert. Aufgrund der stetig wechselnden Lichtverhältnisse (z.B. durch Wolken oder Schatten) schwankt der optimale Betriebspunkt bei Solarmodulen stetig. Das MPP-Tracking ermittelt laufend den bestmöglichen Leistungspunkt.

Inverter

AEconversion entwickelt, produziert und vertreibt Micro-Wechselrichter zur elektrischen Nutzung der Sonne als unerschöpfliche Energiequelle. Schlüsselkomponente einer Solaranlage ist dieser Wechselrichter. Von ihm hängt ab, wieviel Strom aus den Solarmodulen in das elektrische Netz eingespeist und damit nutzbar wird. Mit Micro-Invertern von AEconversion ist es möglich, je nach Leistung und Spannung des Modultyps unterschiedlich viele PV-Module miteinander zu verschalten. Das modulare Konzept erlaubt die beliebige Erweiterung Ihrer Solaranlage.

Eine technische Anlagenüberwachung ermöglicht das Auslesen der Erträge einer Solaranlage, d.h. der produzierten Energiemenge. Hierbei sind sowohl die aufsummierten Werte der Vergangenheit als auch der aktuelle Wert interessant, um eventuelle Probleme der Solaranlage frühzeitig zu bemerken und den Stromertrag zu optimieren. Unsere Monitoring- und Kommunikationslösung AEco.1 überwacht die Erträge in Echtzeit. Die Daten werden für die längerfristige Betrachtung ausschließlich in einer deutschen Cloud gespeichert. Sie können die Werte jederzeit bequem über das Smartphone auslesen. Die Einbindung in ein Smart-Home-System eröffnet zusätzliche Möglichkeiten, wie z.B. eine Optimierung des Eigenverbrauchs.

Monitoring